Wie du aufhörst schüchtern zu sein

Wie du aufhörst schüchtern zu sein

 

Bist du schüchtern? Wenn ja, und du hättest es gerne anders, dann kann ich dich beruhigen. Schüchternheit ist nicht angeboren, sondern erlernt. Besser gesagt, Schüchternheit wird von einer Sache aufrecht erhalten.

Und zwar deinen Denkweisen vor, während und nach dem Umgang mit anderen Menschen.

Wenn du diese Denkweisen von dir beseitigst, dann beseitigst du damit auch deine Schüchternheit. Wie du dabei vorgehen kannst, zeige ich dir in dem Video:

1. Wie du deine Denkweise vor dem Umgang mit anderen änderst

2. Wie du deine Denkweisen während dem Umgang mit anderen änderst

Und 3. Wie du deine Denkweisen nach dem Umgang mit anderen änderst.

Wenn du diese Ratschläge konsequent anwendest, wirst du so deine Schüchternheit beenden und so all die Dinge machen können, vor denen dich deine Schüchternheit bisher abgehalten hat:

Vielleicht neue Freunde zu finden, vielleicht einen Partner kennenzulernen oder dich einfach nur im Umgang mit anderen nicht mehr schüchtern und komisch, sondern entspannt und gelassen zu fühlen.

Im folgenden Video erkläre ich dir genau was diese schädlichen Denkweisen sind und wie du sie beseitigen kannst.

 

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

 

Bis bald,

 

Jonathan

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?