4 Dinge, die selbstbewusste Menschen niemals tun

4 Dinge, die selbstbewusste Menschen niemals tun

Selbstbewusste Menschen machen gewissen Dinge anders, die sie ganz klar von weniger selbstbewussten Menschen unterscheiden. Und zwar, haben selbstbewusste Menschen gewissen Denkweisen und Gewohnheiten, die es ihnen erst ermöglichen ein derartiges Selbstbewusstsein an den Tag zu legen.

Dazu gehört natürlich auch, dass selbstbewusste Menschen ganz bestimmte Dinge NICHT tun. Denn diese ganz bestimmten Dinge zu tun würde ihnen ihr Selbstbewusstsein rauben.

Mehr dazu im Video. Viel Spaß beim Anschauen!

Transkript des Videos:

Selbstbewusste Menschen glauben nicht, dass sie weniger wert sind als andere

Es ist ziemlich einfach in die Falle zu tappen dich mit anderen zu vergleichen. Wenn du dabei allerdings den Kürzeren ziehst, fühlst du dich so automatisch weniger wertvoll als, die Person, mit der du dich verglichen hast.

Aber das ist Quatsch. Dein Wert wird nicht durch das definiert was du hast oder getan oder erreicht hast. Sondern nur durch die Tatsache, dass du ein lebendiger Mensch bist.

Deswegen hast du den gleichen Wert wie jeder andere Mensch auch. Und das musst du dir klar machen. Dein objektiver Wert als Mensch ist genauso hoch wie der von jedem anderen Menschen.

Das bedeutet nicht, dass du nicht für deinen Erfolg arbeiten musst und manchmal musst du vielleicht mehr, und manchmal vielleicht weniger tun als andere, um das Gleiche zu bekommen.

Aber es bedeutet, dass du das gleiche Recht wie jeder andere auch hast für dich selbst einzustehen, deine Ideen zu verwirklichen und dein Leben so zu gestalten wie du es dir wünschst.

Selbstbewusste Menschen fokussieren sich nicht auf sich selbst

Es mag sich auf den ersten Blick vielleicht etwas widersprüchlich anhören, aber je mehr Selbstbewusstsein du hast desto weniger fokussierst du dich auf dich selbst.

Den meisten von uns ist es schon einmal passiert, dass wir einen Raum voller Menschen betreten haben und gedacht haben: alle schauen mich an und denken z.B. ich sehe komisch aus, sie finden alles was ich sage merkwürdig usw.

Wenn du selbstbewusst bist, dann hast du solche Gedanken nicht im Kopf. Du verschwendest somit weniger Gedanken an dich, und was andere von DIR denken. Und so kannst du deine Aufmerksamkeit viel besser anderen zuwenden und wirklich im Moment sein, ohne dir dabei Sorgen zu machen wie du wohl auf andere wirkst.

Selbstbewusste Menschen haben keine Angst vor negativem Feedback

Wenn du selbstbewusst bist hast du keine Angst vor Kritik. Denn dein Selbstbewusstsein ruht auf einem starken Fundament, das du selbst gelegt hast und das andere Menschen nicht beschädigen können.

Vor negativem Feedback Angst zu haben kommt ja daher, dass du negativem Feedback erlaubst eine Aussage über dich als Mensch zu machen. Mit anderen Worten: Wenn andere in dem, was ich tue einen Fehler sehen, bedeutet das ich bin weniger wert.

Wenn du aber selbstbewusst bist, dann erschüttert dich negatives Feedback oder Kritik nicht. Weil du weißt, dass auch wenn du 1000 Fehler gemacht hast, du immer noch gut genug und wertvoll bist.

Dein eigenes Selbstgefühl und damit auch Selbstbewusstsein kommt so von innen und kann so nicht von außen beeinflusst werden.

Stell dir das ganze mal so vor:

Wenn du kein starkes Selbstbewusstsein hast, brauchst du immer die Aufmerksamkeit, die Bestätigung oder die Anerkennung von außen, um dich selbstbewusst zu fühlen.

Bricht dieser Strom an positiver Aufmerksamkeit allerdings ab oder wird gar negativ z.B. im Sinne von Kritik, dann löst sich dein Selbstbewusstsein sofort in Luft auf.

Wenn du aber ein starkes Selbstbewusstsein hast, dann kommt dein Selbstbewusstsein, wie gesagt, von innen. Und dann können Leute dich kritisieren wie sie wollen, aber es macht dir nichts aus, weil du sozusagen deine Selbstbewusstseinsenergie von dir selbst bekommst.

Ist das der Fall kannst du dir Kritik ruhig zu Herzen nehmen, ohne dass sie dich irgendwie beeinträchtigt. Gleichzeitig kannst du so auch Konflikte zum Wohle aller Beteiligten austragen ohne dir dabei selbst im Weg zu stehen.

Denn dann kannst du auch im Zweifelsfall problemlos zugeben Unrecht zu haben, ohne dich dadurch weniger wertvoll zu fühlen.

Selbstbewusste Menschen müssen Dinge nicht „perfekt“ machen

Wenn du dein Selbstbewusstsein vor allem von außen generierst, d.h. dein Bild von dir selbst entsteht durch andere Menschen oder deinen Vergleich mit anderen Menschen, dann hat das Ganze eine logische Konsequenz für dich:

Du musst dein Verhalten so gestalten, dass du die bestmögliche Rückmeldung von außen bekommst.

Bedeutet, du musst es so vielen Leuten wie möglich Recht machen, damit sie dich gutheißen, und so dein Selbstbewusstsein damit vorübergehend stärken.

Du musst dich also sehr anstrengen und die Dinge so perfekt wie möglich machen, damit dir bloß kein Fehler unterläuft. Weil ein Fehler würde bedeuten, dass du möglicherweise keine Anerkennung usw. mehr von außen bekommen könntest. Dadurch würde dein Selbstbewusstsein keine Energie mehr bekommen.

Wenn du aber ein starkes Selbstbewusstsein hast, entsteht dein Selbstbewusstsein nicht aus der Anerkennung oder Bestätigung von anderen, sondern der Anerkennung, die du dir selbst gibst.

Dann gibst du dir bei den Dingen, die dir wichtig sind – z.B. deiner Arbeit, deiner Beziehung oder Kontakt zu deiner Familie und Freunden – schon Mühe, wenn du das möchtest, aber du machst dir nicht übermäßig Sorgen um mögliche Fehler. Du machst die Dinge dann einfach gut genug.

Vielleicht strengst du dich auch einmal besonders an. Aber deine Anstrengung kommt dann nicht von dem Standpunkt aus es perfekt zu machen, damit niemand etwas zu bemängeln hat oder damit du gut genug bist, sondern aus deiner Inspiration heraus deine Idee oder Vorhaben umzusetzen und zu verwirklichen.

Und das ist wirklich ein schönes Gefühl, denn so musst du dir keine Sorgen mehr darum machen was andere über dich denken und gibst dir somit die Freiheit Fehler zu machen. Was eigentlich bedeutet, dass du dir damit überhaupt erst Freiheit gibst.

Denn was ist „Freiheit“ ohne sich die Freiheit zu geben Fehler zu machen? Das ist eigentlich keine richtige Freiheit.

Denn wie oft wagst du etwas nicht, was du eigentlich gerne tun würdest, wenn du ehrlich bist einzig und allein aus den Grund, weil du Angst hast einen Fehler zu machen, dich zu blamieren oder zu versagen?

Wenn du diese Frage ganz ehrlich mit „Nie“ beantworten kannst, dann ist das super.

Wenn du allerdings den Eindruck hast, dass du zu viel damit beschäftigt bist wie du auf andere wirkst, was sie von dir denken und dass du bloß alles richtig machst, dann möchtest du das vielleicht ändern.

Wenn du lernen möchtest wie du dich selbstbewusst fühlst und auftrittst ohne dir dabei Sorgen zu machen was andere von dir denken, dann biete ich dir hiermit ein kostenloses Beratungsgespräch an.

In dem Gespräch werden wir dir gemeinsam einen Schritt-für-Schritt Plan erstellen, mit dem du lernst deine inneren Blockaden aufzulösen und dir ein beeindruckendes Selbstbewusstsein von innen heraus aufzubauen.

Alles, was du dafür tun musst ist hier zu klicken und ein kurzes Bewerbungsformular auszufüllen.

Auch wenn ich dir nicht versprechen kann dir bald ein Beratungsgespräch anbieten zu können, weil ich viele Anfragen bekomme, schaue ich mir doch jede einzelne Anfrage an und mache im Zweifelsfall auch einmal eine Ausnahme.

So, das war’s von mir für heute und ich hoffe dieses Video konnte dir den ein oder anderen Denkanstoß geben.

Halt die Ohren steif und wir sehn uns nächstes Mal!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?