Hör‘ auf zu versuchen andere zu beeindrucken – Versuche das stattdessen!

Hör‘ auf zu versuchen andere zu beeindrucken – Versuche das stattdessen!

Ertappst du dich manchmal dabei wie du andere Leute beeindrucken willst? Versuchst du vielleicht beim Netzwerken deine Arbeitskollegen mit deinen Erfolgen, Qualifikationen oder Wissen zu beeindrucken?

Oder versuchst du im Alltag z.B. auf Partys oder anderen Veranstaltungen Leute zu beeindrucken und möchtest cool wirken, um bei ihnen einen guten Eindruck zu machen?

Oder, wenn du auf einem Date bist, versuchst du besonders interessant zu wirken, damit dein Date denkt, dass du es Wert bist Zeit mit dir zu verbringen?

Wir können andere Leute in ganz unterschiedlichen Situationen versuchen zu beeindrucken, und manchmal sind wir uns bewusst, dass wir gerade versuchen andere zu beeindrucken und in anderen Situationen wiederrum nicht.

Was ich dir in diesem Video zeigen werde ist wieso du dieses Spiel andere Menschen zu beeindrucken nicht gewinnen kannst, warum es niemals funktionieren wird und was du stattdessen tun solltest.

Transkript des Videos:

Schauen wir uns zuerst einmal diese Strategie genauer an andere Menschen beeindrucken zu wollen, damit du genau weißt, was da eigentlich passiert.

Sagen wir mal ich will dich beeindrucken. Wenn ich dich beeindrucken will, muss ich zuerst einmal wissen, was dich eigentlich beeindruckt. Denn unterschiedliche Dinge beeindrucken unterschiedliche Menschen.

Kann ich genau wissen was dich beeindruckt? Vielleicht. Aber oft auch nicht. Oft muss ich mutmaßen und raten, was dich beeindrucken könnte.

Das heißt es gibt von Vorneherein schon einmal ein Problem in dem ganzen Spiel.

Sagen wir mal ich treffe jemanden, der sich sehr für Kunst interessiert. Wenn ich jetzt darüber rede in welchen Kunstausstellungen ich schon war, dann könnte das diese Person beeindrucken. Es könnte aber auch sein, dass diese Person diese Art von Kunst nicht mag und sagt: Was du warst in dieser Kunstausstellung? Diese Kunstrichtung ist doch völlig geschmacklos.

Und dann ist mein Plan diese Person beeindrucken zu wollen völlig nach hinten losgegangen und ich stehe dumm da.

Oder sagen wir mal ich rede mit jemandem, bei dem ich weiß, dass er viel Wert auf beruflichen Erfolg und Karriere legt. Und dann erzähle ich ihm von meinen beruflichen Erfolgen. Wird dieser Jemand tatsächlich davon beeindruckt sein? Oder wird er sich vielleicht von meinem Erfolg bedroht fühlen oder neidisch werden oder sich selbst weniger wert fühlen?

Das heißt also, selbst wenn ich sicher weiß was jemanden beeindruckt kann es immer noch leicht passieren, dass dieser Jemand nicht nur nicht beeindruckt sein wird, sondern das Ganze auch noch völlig nach hinten losgeht.

Aber gehen wir noch einmal einen Schritt weiter: wenn ich versuche dich zu beeindrucken, worauf lege ich dann die größte Wichtigkeit? Darauf wie DU mich siehst. Es geht mir nicht mehr darum wie ICH mich selbst sehe, und was ich für eine Meinung von mir habe, sondern deine Meinung von mir ist mir dann wichtiger als die Meinung, die ich von mir selbst habe. Ich ordne mich damit dir automatisch unter, mache mich so gewissermaßen dir unterwürfig und mache mich damit völlig abhängig von deiner Reaktion auf mich.

Wenn du jetzt tatsächlich von dem, was ich gesagt oder getan habe beeindruckt bist und ich sozusagen meine Belohnung dafür bekomme, dann fühle ich mich zwar kurzzeitig gut, aber wenn ich es nicht bekomme fühle ich mich furchtbar.

Aber sagen wir mal ich bin allen Hindernissen ausgewichen und habe es geschafft dich zu beeindrucken. Dann habe ich das Spiel gewonnen. Aber habe ich wirklich gewonnen?

Denn wofür versuche ich denn dich zu beeindrucken? Damit du mich magst, damit du mich einstellst, damit du mich attraktiv findest und mit mir schläfst oder mit mir zusammen sein willst, damit du mit mir zusammenarbeiten willst oder damit du mit mir befreundet sein willst usw.

Ich versuche dich zu beeindrucken, damit ich deine Anerkennung und Sympathie oder Liebe bekomme und alles was damit zusammenhängt.

Aber der Haken an der ganzen Sache ist folgender: Wenn ich deine Anerkennung oder Sympathie oder ähnliches durch das „Ich beeindrucke dich Spiel“ bekommen habe, dann fühlt sich das zwar in dem Moment, in dem ich dich beeindruckt habe gut an.

Aber danach muss ich ständig auf der Hut sein, damit ich dich auch weiterhin beeindrucke, damit du mir nicht deine Anerkennung oder Liebe entziehst, wenn ich dich auf einmal nicht mehr beeindrucken sollte.
Das heißt, ich muss ab dann immer genau darauf achten, was ich bei dir sage und tue, damit du mich weiterhin magst. So kann ich überhaupt nicht ich selbst sein, sondern muss mich ständig für dich verbiegen.

Und ich tue das, weil ich mich in irgendeiner Weise unsicher fühle und denke, dass ich nicht gut genug bin. Ich denke dann bewusst oder unbewusst, dass ich nicht einfach ich selbst sein kann und andere mich einfach dafür mögen wie ich bin, nein ich muss etwas dafür tun, dass andere mich mögen.

Und das ist unglaublich anstrengend.

Was kannst du also stattdessen machen? Was kannst du tun, wenn du es mit Leuten zu tun hast, deren Sympathie oder Anerkennung dir wichtig ist?

Zuerst einmal mach dir klar, dass die einzige Anerkennung, die dir ein anhaltendes Gefühl von Stolz und Erfüllung geben kann deine eigene Anerkennung ist. Nicht, wenn du andere von dir beeindruckst, sondern, wenn du dich selbst beeindruckst.

Und wenn du dich selbst verbiegst oder verstellst, um anderen zu gefallen oder sie zu beeindrucken, wirst du dich zwar kurzzeitig besser fühlen, wenn dir das Beeindrucken gelungen ist, aber tief in dir drin wirst du dich dafür verachten, dass du dich verbogen hast und damit deine Authenzität für die Anerkennung anderer Menschen geopfert hast.

Zweitens, wenn du versuchst anderen Menschen zu gefallen und sie zu beeindrucken, werden sie früher oder später merken, dass dein Verhalten irgendwie bedürftig ist, dass du den Bedarf nach ihrer Anerkennung oder ähnlichem hast. Und das wird diesen Menschen oder diese Leute auf kurz oder lang von dir abstoßen, weil sie merken, dass du irgendwie bedürftig bist.

Wenn du es jetzt mit jemandem zu tun hast, dessen Anerkennung oder Sympathie dir wichtig ist und du gerne selbstbewusst auftreten würdest, dann gibt es nur eine Strategie, mit der du die höchsten Erfolgschancen hast.

Und diese Strategie lässt sich in einem Satz zusammenfassen:
Menschen respektieren und bewundern jene Menschen, die ihre eigenen Werte und Ansichten mit Überzeugung ausdrücken, ohne Angst davor zu haben dafür verurteilt zu werden.

Vielleicht kennst du Leute, die vielleicht etwas andere Meinungen oder Interessen haben als du, aber die diese Meinungen oder Interessen so ungezwungen und überzeugt ausdrücken, dass du diese Menschen trotzdem respektierst und vielleicht sogar dafür bewunderst. Nicht für ihre Meinung oder Interessen, aber dafür, dass sie es so überzeugt und authentisch zum Ausdruck bringen.

Und wenn du das in Gesprächen mit anderen auch so machst, dann wirst du nicht nur authentisch und souverän auftreten, sondern du wirst zu Menschen viel tiefere Verbindungen und Beziehungen aufbauen, weil du dich damit selbst echt zum Ausdruck bringst.

Vielleicht sagst du jetzt: Schön und gut Jonathan, aber was ist, wenn Leute mich trotzdem nicht mögen, weil das, was ich sage ihnen nicht gefällt und sie kein Interesse an mir haben?

Dann wäre meine Frage an dich: Würdest du lieber weiter das Beeindruckspiel spielen und somit vielleicht von gewissen Leuten gemocht werden, aber dafür ständig unruhig sein und auf der Hut damit du sie auch weiter beeindruckst?

Oder würdest du lieber überzeugt du selbst sein und damit, und das ist ganz normal, ein paar Leute, die nicht auf deiner Wellenlänge sind, abstoßen, aber dafür Menschen in dein Leben ziehen, die wirklich mit dir mitschwingen, mit denen du über das reden kannst, über das du wirklich reden willst? Menschen, bei denen du so sein kannst, wie du wirklich sein willst und das Glück empfinden, das damit einhergeht solche Menschen in deinem Leben zu haben?

Es ist deine Entscheidung. Ich bevorzuge die zweite Variante.

Vielleicht sagst du jetzt: Ich finde die zweite Variante auch besser, aber ich habe einfach nicht das Selbstbewusstsein, um vor anderen Menschen, meinen Arbeitskollegen, meinem Date oder Leuten, die ich auf Veranstaltungen treffe überzeugt ich selbst zu sein, ohne mir Sorgen darüber zu machen was andere von mir denken.

Wenn das so ist, dann ist das kein Weltuntergang. Denn Selbstbewusstsein ist etwas, was du mit der richtigen Anleitung gezielt trainieren und aufbauen kannst, sodass du so völlig überzeugt du selbst sein kannst.

Und wenn du gerne das Selbstbewusstsein hättest, um überzeugt du selbst sein zu können ohne dir Sorgen darüber zu machen, was andere von dir denken, dann habe ich hier ein Angebot für dich.

Ich biete dir hiermit ein kostenloses Beratungsgespräch an. In diesem kostenlosen Beratungsgespräch werde ich dir einen auf dich zugeschnittenen Schritt-für-Schritt Plan erstellen wie du lernst wie du damit aufhörst dir Sorgen zu machen was andere von dir denken und du dir ein überzeugendes Selbstbewusstsein aufbaust.

Alles was du dafür tun musst ist hier zu klicken und ein kurzes Formular auszufüllen. In dem Formular frage ich dich dann zuerst nach deinen Kontaktdaten, damit ich dich auch erreichen kann und ich werde dir ein paar Fragen zu deiner aktuellen Situation stellen.

Du kannst mir diese Fragen gerne ausführlich beantworten, aber mir reichen in der Regel schon ein paar Sätze aus, damit ich weiß, wo du ungefähr stehst.

Und dann wirst du entweder von jemandem aus meinem Team oder mir persönlich angerufen und dann werden wir gemeinsam am Telefon einen Termin für dein kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren. Klingt gut? Wenn ja, dann hau in die Tasten und dann hören wir uns vielleicht schon bald persönlich.

Halt die Ohren steif und wir sehen uns nächstes Mal!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?